Professionelle Physiotherapie und Osteopathie in Esslingen. Lernen Sie PhysioVitalEs® kennen.

Interessante und aktuelle Informationen aus Medizin, Wissenschaft und dem PhysioVitalEs® finden Sie auf unserer Facebook-Seite und unter Aktuelles.

Sie interessieren sich für Osteopathie in Esslingen?

Wir haben für Sie eine eigene Informationsseite über Osteopathie in Esslingen eingerichtet. Klicken Sie auf den Button:

Nähere Informationen zu Osteopathie in Esslingen ...

Unser Praxis-Anmeldebogen zum Download

Praxis-Anmeldebogen download

PhysioVitalEs® steht für Physiotherapie Esslingen und Osteopathie Esslingen.
Aber was erwartet Sie im PhysioVitalEs®?

Der Mensch ist in seinem Denken und Handeln einzigartig. Jeder hat im Laufe seines Lebens einen bunten Blumenstrauß aus gemachten Erfahrungen, Prägungen, Verletzungen, positiven wie negativen Erlebnissen und Gefühlen geflochten. Die Gesamtheit dessen macht jeden zu dem einzigartigen, besonderen und individuellen Menschen, der er jetzt in diesem Augenblick ist.

Aus dieser Tatsache leitet sich für uns und unsere physiotherapeutische Arbeit mit dem Schwerpunkt der Physiotherapie und Osteopathie in Esslingen im PhysioVitalEs® folgender Grundsatz ab: es gibt nicht die „eine“, beste, einzig wahre und wirkungsvollste Therapiemethode oder Behandlungstechnik gegen beispielsweise Kopfschmerzen, Bandscheibenbeschwerden, Blasenschwäche oder Knieprobleme.

Unser Ziel ist es, gemeinsam mit dem Patienten, unter Zuhilfenahme verschiedenster wirkungsvoller Behandlungstechniken, den passenden Schlüssel für das individuelle Problem des Einzelnen zu finden. Das kann manchmal sehr schnell gehen, des öfteren auch mehr Zeit in Anspruch nehmen und hin und wieder nicht funktionieren, denn es gibt sehr viele Parameter, die in Einklang zu bringen sind.

 

Weiterbildung in der Physiotherapie und
der Osteopathie als Pflicht

Grundvoraussetzungen sind eine fundierte Ausbildung, der ständige Wille und das Engagement zu Fort- und Weiterbildung und daraus folgernd ein breites Spektrum an Therapieangeboten und Behandlungstechniken, sowie ein reger Austausch im Therapeutenteam über Behandlungserfolge, wie auch auftretende Probleme im Behandlungsverlauf in einzelnen Fällen.

Unser Anspruch in Esslingen ist es, für unsere Patienten qualitativ hochwertige physiotherapeutische Arbeit zu leisten, denn Qualität ist das Einzige, was im Gesundheitswesen zählt. Qualität bedeutet Aufwand, Zeit, Einsatz, Gedanken, Ideen und Visionen. Qualität bedeutet Lebensfreude.

Doch was ist (Lebens-)Qualität ? Muss es immer viel sein ? Kann es nicht einfach besser sein ? Nicht die Masse macht’s, sondern bewusstes Erleben, von der Haptik über den Geschmack bis hin zu Geruch und Gefühl. Gerade auf dem Gesundheitssektor führt Qualität zur Vertrauensbildung zwischen Patienten und Therapeuten. Dieses Vertrauen wollen wir rechtfertigen und nicht leichtfertig aufs Spiel setzten. Zufriedene Physiotherapie-Patienten sind die Anerkennung unserer Arbeit und motivieren uns, auf unserem eingeschlagenen Weg weiter zu gehen.

 

Was ist Physiotherapie ?

Die Physiotherapie ist in ihrer Gesamtheit auf die Harmonisierung der Bewegungsabläufe und Körperfunktionen des menschlichen Organismus gerichtet. Sie beeinflusst sowohl physiologische wie pathophysiologische Lebensvorgänge. Ihr Ziel ist es, körpereigene Reaktionen zu fördern und somit die körpereigenen Heilungsprinzipien zu verstärken. Die Anwendung verschiedenster Therapieformen kann physiologische Vorgänge wieder herstellen, Fehlverhalten bei Alltagsbewegungen korrigieren, unausgewogene Muskelkraftverhältnisse ausgleichen und dem Patienten ein „Handwerkszeug“ mit auf den Weg geben, aktiv und selbstständig diese Heilung voranzubringen und erneuten Problemen und Beschwerden vorzubeugen.

Die Physiotherapie (bei uns in Esslingen) umfasst ein breites Spektrum an unterschiedlichsten Behandlungsmethoden und Therapieansätzen. Begriffe wie Massage, Manuelle Therapie, Krankengymnastik und Lymphdrainage stehen für eine Vielzahl verschiedenster Behandlungstechniken.

Wichtig in diesem Zusammenhang ist die Tatsache, das ausschließlich die vier oben genannten Begriffe von Ärzten auf einer Heilmittelverordnung ( Rezept ) verschrieben werden können.

 

Geschichte der Physiotherapie

Der Ursprung vieler Verfahren der Physiotherapie liegt weit zurück. Archäologische Funde zeigen, dass Thermal- und Mineralquellen schon in frühgeschichtlicher Zeit genutzt wurden. Verschiedene Formen der Massage und medizinischen Bädern kannte man bereits vor circa  4.000 Jahren in China. Schon Hippokrates vertrat verschiedene medizinische Auffassungen, die sich heutzutage in der Physiotherapie wiederfinden. Er verstand den lebendigen Leib als Organismus, Gesundheit als Gleichgewicht und Krankheit als gestörten physischen und psychischen Gesamtzustand. Seine Überzeugung war, dass die Natur Heilkraft besitzt.

Im 18. Jahrhundert fanden erste Medikamente zwar Anklang, brachten allerdings auch Gefahren mit sich. Mancher Arzt propagierte die Anwendung von Mineralwässern, Heilbädern und der Hydrotherapie. Der Urvater der Hydrotherapie, Sebastian Kneipp, entwickelte eine einfache Lebensregel, kombinierte sie mit der Anwendung pflanzlicher Medikamente und einer Gesundheitserziehung.

In Deutschland wurde der Begriff „Krankengymnastik“ im Jahre 1994 durch den Begriff „Physiotherapie“ im Rahmen einer Novellierung der Berufsgesetze bundesweit abgelöst. Grund dafür war die Anpassung an den internationalen Sprachgebrauch und die Zusammenführung der west- und ostdeutschen Heilberufe nach der Wiedervereinigung.